Yoga Nidra Lehrer

Lehrer der Yoga Nidra Ausbildung 2019 in Berlin

Die Yoga Nidra Ausbildung in Berlin wird von den zwei erfahrenen Yoga Nidra Lehrern, YogiCoach Marc Fenner und Mahadev Gerd Schmidt geleitet.

 

Marc und Mahadev haben sich 2011 kennengelernt, als Mahadev die zweijährige Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya Berlin geleitet hat, an welcher Marc teilgenommen hat. Schnell haben Marc und Mahadev gemerkt, dass sie ihre Wurzeln in der Satyananda Yoga Tradition (Swami Satyananda war ein Schüler von Swami Sivananda) haben und Yoga Nidra bei Swami Prakashananda in Köln erlernt haben.

 

Marc und Mahadev haben sich das Ziel gesetzt, ihr Dharma, ihre Aufgabe, ihr Yoga Nidra Wissen und Erfahrungen in einer gut verständlichen, authentischen und motivierenden Weise mit Dir zu teilen, damit Du zukünftig Deinen Teilnehmern dieses wunderbare Yoga Nidra Geschenk bereiten kannst.


YogiCoach Marc Fenner

Seit 2006 befindet sich Marc Fenner auf seinem Yoga Weg.

Seine erste Yoga Stunde hatte Marc bei Swami Prakashananda in der Satyananda Yoga Schule in Köln und konnte in den folgenden zwei Jahren viele Yoga Erfahrungen sammeln, Yoga Nidra entdecken und erfahren sowie die Kraft des Sankalpas beobachten.

 

Nach einem Aufenthalt im Satyananda Ashram in Indien, wo Swami Satyananda sein Maha Samadi erlangte, kehrte Marc mit dem Wunsch zurück, noch viel mehr über Yoga zu erfahren. Im Yoga Vidya Center Berlin absolvierte Marc die zweijährige Ausbildung  zum Yoga Lehrer und im Anschluss die Weiterbildung zum Yoga Therapeuten. Um die Zusammenhänge im Geist noch besser zu verstehen, hat Marc zusätzlich die Ausbildung zum Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie erfolgreich abgeschlossen. Auf vielen seiner Reisen und verschiedenen Ashram Aufenthalten sowie beim Unterrichten der Yoga Lehrer Ausbilung bei Yoga Vidya und seinen Yoga Krankenkassen Kursen hat Marc ein authentisches Verständnis für Yoga entwickelt.

 

Nachdem sich Marc 2015 entschieden hat, seinen IT Job zu verlassen und die nachhaltige Yoga Bekleidungsmarke YogiCompany gegründet hat, wurde sein Yoga Weg zur inneren Freiheit noch bunter und lebendiger. Auf den ganzen Yoga Festivals in Deutschland ist Marc mit einem Stand der YogiCompany dabei und hat schon direkt bei seinem ersten Yoga Festival in Berlin am Wannsee in einem Zirkuszelt seinen ersten Yoga Nidra Workshop gehalten und dies mit viel Freude bis heute beibehalten.

 

Im Jahr 2017 wurde Marc von Swami Prakashananda (Gründerin der Satyananda Yoga Schule in Köln und des Satyananda Verlags) dazu befähigt, Yoga Nidra Ausbildungen zu leiten und hat das Zertifikat zum Yoga Nidra Ausbilder erlangt.

 

Nach den Yoga Nidra Workshops auf verschiedenen Yogamessen und -festivals kam immer öfter von Teilnehmern die Frage, ob Marc auch eine Yoga Nidra Ausbildung anbietet.

Und jetzt ist es soweit ... 2019 startet die erste Yoga Nidra Ausbildung in Berlin!

 

Abgeschlossene Ausbildungen:

Yogalehrer Ausbildung (Ausbildungszeit 24 Monate)
Yoga Therapie Ausbildung (Ausbildungszeit 18 Monate)
Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung (Ausbildungszeit 12 Monate)
Meditationskursleiter Ausbildung (14 Tage am Stück)
Yoga Nidra Ausbildung (8 Monate)

Yoga Nidra Ausbilder (6 Monate)

Ausbildung zum Coach (12 Monate)

Ausbildung zum Trainer (6 Monate)

 

Mitglied im

Berufsverband der Yoga Vidya Yogalehrer (BYV) und im

Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten (BYVG)


Mahadev Gerd Schmidt

Mahadev Gerd Schmidt ist ein Pionier der Yogaszene der 90er Jahre in Deutschland.

 

Eine schwere rheumatische Erkrankung bewegte ihn, sein Leben von Grund auf zu verändern. Er gab eine betriebswirtschaftliche Kariere auf und widmete sich dem Integralen Yoga in seiner ganzen Vielfalt. So war er einer der ersten Centerleiter bei Yoga Vidya, dem heute europaweit größten Anbieter von spirituellen Seminaren mit mehreren Ashrams und Centern in Deutschland.

Mahadev lebte über 15 Jahre in Ashrams in Deutschland und Indien, studierte die klassisch yogischen Schriften und praktizierte intensiv den Integralen Yoga nach Swami Sivananda und

Vipassana Meditation nach S.N. Goenka. Er besuchte regelmäßig Aus- und Weiterbildungen im Bereich fernöstliche Spiritualität, Yoga und Ayurveda. In seiner Zeit bei Yoga Vidya begleitete er etwa 2000 Menschen in Yogalehreraus- und weiterbildungen. Darunter Yogagrößen

wie Dr. Ronald Steiner (Ashtanga), Lucie Bayer (AcroYoga), Julia Weis (AcroYoga, Thai Yoga), Hridaya Loosli (Sivananda Yoga).

 

2007 wurde er zum Yoga Acharya – Yogameister ernannt.

Als Meditationslehrer (BYVG) verfügt er über 20 Jahre regelmäßige Meditationspraxis. Zudem Ausbildungen in Yoga Nidra TM (BSY) Yin-Yoga und Thai Yoga Massage (Sunshine Network). Durch diverse Emersions und Workshops im Bereich Acro Yoga findet

sich dieser Aspekt des Yoga ebenfalls in seinem Repertoire. Die Wissenschaft des Kundalini Yoga und die klassisch tantrischen Techniken des Hatha Yoga gehören zu seinen besonderen Vorlieben.

 

Mehrere ausgedehnte Studienreisen führten

ihn in das Ursprungsland des Yoga nach Indien und vertieften seine Kenntnisse und seine Liebe zur fernöstlichen Kultur und Spiritualität. Des Weiteren begleitete er Reisegruppen zu spirituellen Kraftorten im Norden Indiens wie Haridwar, Rishikesh, Dehradhun

und Varanasi.

 

Er integrierte ein Yoga Therapie Konzept

in einer ayurvedischen Klinik in Indien und betreute über einen Zeitraum von drei Jahren Patienten mit Multipler Sklerose als Ayurveda- und Yogatherapeut. Heute reist er als wandernder Yogi durch die Welt, um seinen Erfahrungsschatz zu teilen. Die tiefgründige

spirituelle Lehre vermittelt er modern und alltagstauglich. Seine Yogastunden sind klar und humorvoll.

 

Mahadevs Bericht über seinen persönlichen Yoga Weg:

"1997 erhielt ich die Diagnose, unheilbar an Rheuma erkrankt zu sein und meine Zeit darauf zu verwenden, Geld für einen Rollstuhl zu sparen.

In meiner Verzweiflung fand ich eine Allgemeinmedizinerin, welche mich zum Heilfasten motivierte. Zeitgleich erhielt ich von einer Freundin ein Yoga Buch mit dem Hinweis, dass es mir sicher helfen würde. So begann ich, ohne groß zu reflektieren, diese beiden Geschenke anzunehmen. Der Erfolg war durchschlagend. Nach neun Monaten war der Rheuma Faktor aus meinem Körper verschwunden, doch mein Körper hatte sich durch die starken Schmerzen diverse Schonhaltungen angewöhnt, welche sich durch Ischialgie, Spreizfuß, Beckenschiefstand und andere Symptome äußerten.

Diese machten mir bewusst, dass ich zu meiner vollständigen Genesung noch einen weiten Weg vor mir habe. Da ich aber mittlerweile von der Praxis des Yoga überzeugt war, intensivierte ich die Hatha Yoga Praxis, um meinen Körper wieder vollständig herzustellen.

Aus diesem Grund schloss ich mich einer Yoga Gemeinschaft an, um das Yoga in seiner Tiefe zu studieren.

Dort lernte ich auch Swami Prakashananda kennen, die in unserer Yoga Gemeinschaft regelmäßig mit ihren Ausbildungsgruppen unsere Räumlichkeiten nutzte. In diesem Rahmen bot sie mir an, mich auch einmal von ihr durch Yoga Nidra führen zu lassen. Diese Erfahrung ermöglichte mir eine neue Dimension der Selbstbetrachtung, nämlich, dass mein Ungleichgewicht sich eigentlich mental begründet, aber Yoga Nidra mir nahe legte, diesen Geist nicht nur zu verändern, sondern auch zu nutzen um mein Gleichgewicht wieder herzustellen. Durch regelmäßige Yoga Nidra Praxis konnte ich nachfolgend diese Veränderungen an mir selbst erfahren. Derart begeistert von den Ergebnissen dieser Technik wollte ich unbedingt lernen, andere ebenfalls durch Yoga Nidra zu führen, damit sie die gleiche Wohltat erführe wie ich. Swamiji war jedoch restriktiv und erlaubte nur Menschen, welche ausschließlich dem Satyananda Yoga folgten, tiefere Einblicke in Yoga Nidra zu erlangen und dann auch weiter zu geben.

Als Mitglied der Yoga Vidya Gemeinschaft blieb mir dies zunächst verwehrt. So meldete ich mich 2000 unter meinem bürgerlichen Namen bei Swamiji zu einer Fortbildung an. Ich lebte damals im Yoga Vidya Center Köln und unterstützte Swamiji bei ihrem Umzug vom Schwarzwald nach Köln, um so näher an die Satyananda Tradition zu rücken. Irgendwie gelang es mir, Swamijis Aufmerksamkeit zu wecken und mich an der Fortbildung teilnehmen zu lassen. Ich denke, es war am zweiten Ausbildungswochenende, als sie heraus fand, dass ich von Yoga Vidya kam. Anschließend durchlief ich eine harte Schule. Doch am Ende durfte ich mich als erstes Mitglied der Yoga Vidya Gemeinschaft darüber freuen, mit dem Segen und dem Zertifikat von Swami Prakashananda, Yoga Nidra in ihrem Sinne weiter zu geben. Im Rahmen einer Yoga Nidra Weiterbildung zeigte uns Swami Prakashananda einen Film über Swami Satyananda, in dem er seine spirituelle Aufgabe formulierte, alljährlich Feuerrituale (Yajna) zu zelebrieren, um eine bettelarme Region in Indien (Bihar) zu kultivieren. Dies faszinierte mich derart, dass ich nach Indien reiste, um Teil des Projektes zu sein. Deshalb bat ich Swami Prakashananda, mir eine persönliche Empfehlung auszusprechen, durch die ich 2004 an der aktiven Ausführung eines Feuerrituals in Indien teilnehmen konnte. Es war mein erster Indien Aufenthalt und ich begann meine Reise in Rishikesh, wo ich bei Swami Hamsananda, einem direkten Schüler von Swami Sivananda, Sanskrit studierte. Er bat mich, seine Grüße mit nach Bihar zu nehmen, um sie Swami Satsangi und Swami Niranjan, dem Nachfolger von Swami Satyananda, zu übermitteln.

Ich folgte seinem Auftrag, welcher mir einen persönlichen Darshan bei Swami Satyananda ermöglichte. Dieser Blick wirkt für mich bis zum heutigen Tag nach und bestätigte tief in meinem Inneren meine Aufgabe, Menschen durch Yoga Nidra zu führen und in dieser wundervollen Technik zu unterweisen. So begann ich, Yoga Nidra weiterzugeben bis zum heutigen Tag.

Durch die jahrelange Praxis gelang es mir, Yoga Nidra nicht nur als Alltagsentspannung zu vermitteln, sondern auch therapeutisch einzusetzen. Während meiner Tätigkeit als Yogatherapeut in einer ayurvedischen Klinik in Indien habe ich diese Technik bei Patienten mit diversen Störungsbildern wie Multiple Sklerose, Koma und Burnout angewendet und dabei gute Erfolge erzielt. Dieses Wissen und diese Erfahrungen möchte ich in der Ausbildung gerne mit Euch teilen, damit diese wundervolle Praxis Yoga Nidra auch weiterhin in seiner reinen Form den Menschen zugute kommt."